Unsere Unternehmensgeschichte : 100 Jahre Zukunft

Alles begann mit einer Feder! Heute sind wir stolz darauf, als innovativer Leichtbauspezialist für hochbeanspruchbare Federkomponenten und verwandte Produkte, Kunden weltweit zufriedenzustellen. Dabei sind unsere Mitarbeiter mit ihren Ideen der Kern des Erfolgs.

Geburtsstunde 1916 :

Unternehmensgründung im Jahr 1916

1. August 1916

Gründung der Firma „Josef Muhr, Attendorn“

Mitten im ersten Weltkrieg pachtet Josef Muhr der Ältere „Funkes Fabrik“ am Spindelsburggraben in Attendorn. Gemeinsam mit seinem Sohn Josef Muhr der Jüngere gründet er die Firma Josef Muhr, Attendorn. Die Pacht für den 100 m² großen Fabrikraum beträgt 230 Mark jährlich.

 

1931 - 1980 :

Logo Historie

1931

Die Geburtsstunde des Warenzeichens

Seit diesem Jahr tragen die Produkte des Unternehmens ein eigenes Warenzeichen – verliehen vom Reichspatentamt in Berlin. Von nun an ist es amtlich und alle sollen es wissen: Der Name MUBEA setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der beiden Firmeninhaber MU(hr) und BE(nder) sowie dem Firmensitz A(ttendorn) zusammen.

1960 Produktionshalle Daaden

1960

Das Zweigwerk Daaden geht in Betrieb

Das Wirtschaftswunder in Deutschland läuft auf Hochtouren. Mit Folgen für den Arbeitsmarkt: auch Mubea ist in Attendorn vom Arbeitskräftemangel betroffen. Josef Muhr sucht eine Lösung und macht sich auf ins nahe Siegerländer Erzrevier. Mit großem Erfolg: zunächst 25 Frauen und Männer schlagen am neuen Standort in Daaden ein weiteres Kapitel in der noch jungen Erfolgsgeschichte des Unternehmens auf.

Der erste Mubea Rohrstabilisator

1980

Der erste Rohrstabilisator

Im Porsche 928 kommt an beiden Achsen erstmals ein Rohrstabilisator zum Einsatz – eine Leichtbau-Innovation von Mubea mit einer Gewichtsreduktion von 40 %. Weitere Neuerungen folgen im Laufe der Jahre: postvulkanisierte Gummilager, Rohre mit variabler Wandstärke und nochmals geringerem Gewicht sowie die Eigenfertigung von Rohren und Koppelstangen. Heute ist Mubea Systemlieferant für Stabilisatoren und entwickelt aktuell adaptive Systeme für diese Funktionsgruppe.

1981 - 1994 :

Der erste Standort in den USA

1981

Das Wagnis Amerika beginnt in Florence

Alle Staaten, die nicht an einen Ozean oder an den mittleren Westen grenzen, liegen im „Heartland“ der USA. Hier in Florence, Kentucky, beginnt unsere Geschichte im „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“. Eine Herzenssache von Dr. Karl-Heinz Muhr, nur ca. 400 Kilometer vom Zentrum der US-Automobilindustrie entfernt.

Die Mubea Side Load Feder

1989

Die Side Load-Feder wird patentiert

Der Volkswagen Konzern hat beim Audi Quattro, Golf und Passat Ende der 1980er Jahre ein Problem – Muhr und Bender hat die Lösung: die sogenannte desachsierte Feder, die die Querkraftproblematik im McPherson-Federbein löst. Parallel zur Veröffentlichung beim Deutschen Patentamt erfolgt auch die Freigabe von VW.

Dr. Thomas Muhr wird Mitglied der Geschäftsführung

1994

Dr. Thomas Muhr wird Mitglied der Geschäftsführung

Dr. Thomas Muhr kehrt nach zwei Jahren bei BMW in München nach Attendorn zurück. Die Übernahme der technischen Leitung für das Werk Attendorn ist für ihn der Sprung ins kalte Wasser. Mit Beharrlichkeit und Einfühlungsvermögen gegenüber Dr. Karl-Heinz Muhr verändert er in vielen Bereichen das von seinem Vater Geschaffene. Der Senior ist zufrieden – mit den Neuerungen und mit seinem Sohn.

Mubea-Zeitreise :

1996 - 2004 :

Einweihung des Zweigwerks Žebrák

1996

Einweihung des Zweigwerks Žebrák (Tschechien)

Im Herbst 1994 gründet Muhr und Bender eine Tochtergesellschaft in Tschechien und erwirbt ein 110.000 m² großes Grundstück in Žebrák. Bereits im Oktober 1996 findet die Einweihung der Fabrik statt. Ab November verlassen die ersten Riemenspanner, gefertigt von zunächst 30 Mitarbeitern, das Werk – alles geht Schlag auf Schlag.

TRB-Einweihung in Attendorn

2004

Einweihung des Werks für Tailor Rolled Blanks (TRB)

Im Sommer 2004 setzt Mubea mit der Einweihung des ersten TRB-Kaltwalzwerks in Attendorn einen weiteren Meilenstein in seiner Geschichte.

 

Dr. Karl-Heinz Muhr prophezeite dazu bereits Ende der 1990er Jahre, dass Mubea mit dem flexiblen Walzen von Tailor Rolled Blanks am Anfang einer großen Entwicklung stehe. Er sollte Recht behalten.

Gründung des Mubea-Standortes in Taicang

2004

Gründung des Standortes Taicang (China)

Mit der Gründung der „Mubea Automotive Components Taicang Co. Ltd.“ erreicht die internationale Expansion von Mubea auch den Zukunftsmarkt China. Der Standort liegt eine Autostunde von Shanghai entfernt. Das freut vor allem die japanischen und koreanischen Kunden, die in Zusammenarbeit mit asiatischen Kooperationspartnern gewonnen werden.

2010 - 2018 :

Übernahme der Carbo Tech

2010

Mubea übernimmt österreichische Carbo Tech

Die Mubea-Unternehmensgruppe erweitert mit der Mehrheitsübernahme ihr Produktportfolio von Leichtbautechnologien. Bestes Beispiel: das erste weltweit in Serie hergestellte Monocoque aus kohlefaserverstärktem Kunststoff (CFK). Der Kunde trägt den klangvollen Namen McLaren.

2015 Einführung der Mubea Performance Wheels

2015

IAA-Premiere Mubea Performance Wheels (MPW)

Das Mubea-Team hat ganze Arbeit geleistet: das Unternehmen stellt als Weltpremiere eine Leichtbauräder-Familie aus CFK und Aluminium vor. Für die Verwendung des Leichtmetalls kommt ein komplett neu entwickeltes Gießverfahren zum Einsatz. Es verbindet die Gewichts- und Festigkeitsvorteile des Schmiedeprozesses mit der Designfreiheit des Gießprozesses.

2018 Die Mubea GFK-Blattzugfeder

2018

Leichtbau endet nie – Mubea GFK-Blattzugfedern

Mubea liefert die erste Serien-Blattzugfeder aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) aus. Mit dem neuen Werkstoff und einer revolutionären Formgebung verbindet das Produkt eine spürbare Komfortverbesserung mit einer Gewichtseinsparung von bis zu 50 kg gegenüber konventionellen Blattfedern aus Stahl.

2020 – Unsere Geschichte geht weiter :

2019 Unsere Geschichte geht weiter

2020

„Continue the Success Story“

Was 1916 mit zwölf Mitarbeitern begann, hat sich in über 100 Jahren zu einem internationalen Unternehmen mit mehr als 14.300 Mitarbeitern an 45 Standorten in 20 Ländern entwickelt. Auf der Basis unserer Errungenschaften, mit einem nie versiegenden Strom an Ideen für Innovationen und Verbesserungen, schreiben wir unsere Erfolgsgeschichte gemeinsam mit unseren Mitarbeitern und Kunden weiter.

Mubea Way Teaser

The Mubea Way

Erfahren Sie hier, was uns auszeichnet und einzigartig macht!

Unsere Unternehmenskultur kennenlernen
Werkstattbesprechung

Ihre Karrieremöglichkeiten

Werden Sie Teil unserer Erfolgsgeschichte und gestalten Sie die Zukunft mit.

Werden Sie Teil unserer Erfolgsgeschichte und gestalten Sie
Mubea-Produkte

Unsere Produkte

Erfahren Sie mehr über unser breites Produktportfolio.

Erfahren Sie mehr über unser breites Produktportfolio